Stockholm Infos

Hilfreiche Tipps zum Entdecken der schwedischen Hauptstadt: Stockholm Card,,, weiter

Stockholm Museen

Vorstellung der schönsten und wichtigsten Museen in Stockholm mit allen Hinweise wie Öffnungszeiten und Eintrittspreisen weiter

Stockholm Sehenswürdigkeiten

Hier werden alle Sehenswürdigkeiten von Stockholm näher vorgestellt, auch jene, die nicht unbedingt in jedem Reiseführer stehen weiter

Shopping in Stockholm

In einer Metropole wie Stockholm darf das Thema Shopping natürlich nicht fehlen. Dabei stellt die schwedische Hauptstadt eindrucksvoll unter Beweis, dass man im Bereich Mode und Design mittlerweile führend ist. weiter

Stockholm Schären

Die faszinierende Inselwelt der Stockholmer ist die Heimat der Gemeinde Värmdö. Sie umfasst rund 10.000 Inseln und ist eine wunderbare Region um vor den Toren der Metropole Stockholm einmal richtig entspannen zu können. weiter

 

Skokloster Schloss: Ausflugstipp für Stockholm

Nicht nur die Stadt Stockholm ist äußerst sehenswert, sondern auch die ein oder andere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Mit Skokloster Schloss hat man den perfekten Ausflug in die Region, der wunderbare Architektur des 17. Jahrhunderts mit beeindruckender Malerei verbindet.

Skokloster Slott bei Stockholm

Skokloster Slott bei Stockholm

Für Stockholm selbst sollte man sich natürlich einige Tage Zeit nehmen, um die Schönheiten der Stadt für sich zu entdecken. Wer etwas mehr Zeit mitgebracht hat, der sollte auch Region um die schwedische Hauptstadt erkunden. Ein beliebter Tipp ist dabei Skokloster Schloss in der Gemeinde Håbo. Sigtuna and Arlanda sowie der See Mälaren befinden sich in der unmittelbaren Umgebung des Schlosses. Dieses wurde in der Blütezeit der schwedischen Großmacht in der Mitte des 17. Jahrhunderts im Auftrag von Feldherr Carl Gustav Wrangel errichtet. Casper Vogell, Jean de la Vallée und Nicodemus Tessin d. Ä. werden als führende Architekten mit dem Bauwerk in Verbindung gebracht, das einen quadratischen Grundriss mit vier achteckigen Ecktürmen besitzt.

Staatliches historisches Museum Stockholm: Goldraum, Wikinger und Kunst

Eines der beeindruckendsten Museen in Stockholm ist das Historische Museum (Historiska museet). Mit mehr 20 Millionen Exponaten kann der geneigte Besucher ein Zeitreise durch die vorgeschichtlichen Zeit unternehmen, in die Kultur der Wikinger eintauchen, sich mit mittelalterlicher Kirchenkunst auseinandersetzen und in der umfangreichen Textilkammer stöbern.

Historisches Museum Stockholm

Historisches Museum Stockholm

Geschichte ist für viele Menschen eher langweilig und wenig ansprechend. Wenn diese jedoch interessant aufbereitet ist und unterschiedlichen Facetten beziehungsweise Epochen anschaulich dargestellt werden, kann auch der Besuch des Historischen Museums in Stockholm die Stunden wie im Flug vergehen lassen. Mit verschiedenen Dauerausstellungen versucht man die vor- und frühgeschichtliche Zeit sowie das Mittelalter in Schweden abwechslungsreich den Besuchern näher zu bringen.

Spritmuseum (Alkohol-Museum) in Stockholm auf Djurgården

Der Alkohol und Schweden haben eine ganz besondere Beziehung zueinander, die im Spritmuseum (Alkohol-Museum) thematisiert wird. Auf der Insel Djurgården gelegen, kann man hier mehr über die Herstellung, Geschmack und Düfte erfahren.

Schwedisches Bier im Spritmuseum Stockholm

Schwedisches Bier im Spritmuseum Stockholm

Schweden und Alkohol war in der Vergangenheit sicherlich keine einfach Beziehung. Vor allem im 19. Jahrhundert war der hohe Alkoholkonsum verantwortlich für eine Vielzahl von sozialen Problemen. Um diesen Einheit zu gebieten, gab es die sogenannte „Abstinenzbewegung“, die eine vollkommene Abschaffung erreichen wollte. Weil dies aber mit wirtschaftlichen Interessen nicht zu vereinbaren, wählte man die Verstaatlichung der Alkoholproduktion und des Alkoholvertriebes. Zudem gab es ab den 50er Jahren eine drastische Preiserhöhungen und viele präventive Maßnahmen.

Astrid Lindgrens Wohnung in Stockholm: Führungen buchbar

Wer die Geschichten von Astrid Lindgren nachempfinden möchte, der muss bekanntlich nach Vimmerby reisen. Wenn man sich allerdings mit dem Leben der berühmten Kinderbuchautorin auseinandersetzen möchte, der kann mittlerweile die Wohnung von Astrid Lindgren im Stockholmer Vasaviertel besuchen. Führungen sind für das Wochenende buchbar.

Vasapark in Stockholm

Vasapark in Stockholm

2015 feierte Pippi Langstrumpf bereits ihren 70. Geburtstag und noch immer hat das abenteuerlustige Mädchen einen festen Platz unter den Büchern der Kindern und im TV. Schöpferin von Pippi war bekanntlich Astrid Lindgren, die mit ihren Kinderbüchern zu einer weltberühmten Autorin geworden ist und gerade in Schweden hoch verehrt wird. Für die Kleinen werden die Geschichten vor allem in Vimmerby und Umgebung lebendig, wenn Reisende die „Astrid Lindgrens Welt“ und die „Astrid Lindgrens Gärten“ besuchen. Allerdings hat auch die schwedische Hauptstadt ein Highlight im Zusammenhang mit der Schriftstellerin zu bieten.

Stockholm-Reiseführer von MARCO POLO, DuMont und National Geographic

Stockholm ist ein beliebtes Reiseziel in Europa. Die wunderschöne Hauptstadt kann man eigentlich zu jeder Jahreszeit entdecken und hilfreiche Hilfsmittel sind dabei Reiseführer für Stockholm von etablierten Verlagen. MARCO POLO, DuMont und National Geographic gehören zu beliebsten Ausgaben.

Reiseführer Südschweden - Stockholm

Reiseführer Südschweden – Stockholm

MARCO POLO: Bei Reiseführern haben Touristen stets ganz unterschiedliche Ansprüche. Viele Menschen setzen auf ein umfangreichendes Kartenmaterial und sehr kompakte Informationen zu Öffnungszeiten beziehungsweise Eintrittspreise. Diese Eigenschaften erfüllt sehr gut der „MARCO POLO Reiseführer Stockholm: Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App & Update-Service„. Hilfreich ist dabei eine Auflistung der Top-Sehenswürdigkeiten bei einem knapp bemessenen Zeitplan. Preis: 12,99 Euro

DuMont: Der „DuMont direkt Reiseführer Stockholm“ besticht vor allem durch seine tollen Tipps für Ausflüge in die Umgebung und seinen Vorschlägen für Tagestouren durch die schwedische Hauptstadt. Das lästige Zusammenstellen von eigenen Routen und Touren entfällt bei diesem Reiseführer. Preis: 9,99 Euro

National Geographic: Wer nicht lange Blättern möchte und schnell Informationen sucht, der ist beim „National Geographic Explorer: Stockholm“ genau richtig. Durch die einzigartige Falttechnik und Farbgebung findet man alle Infos in gewünschter Form. Preis: 8,99 Euro

Stockholm Pass kaufen: Preis richtet sich nach den Tagen

Um eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten preisgünstig sehen zu können, ist der Stockholm Pass eine lohnenswerte Investition. Für den Zeitraum von ein bis vier Tagen sind insgesamt 75 Sehenswürdigkeiten, freie Fahrt mit Sightseeing-Bussen oder Booten sowie Rabatte für einige Shops inklusive. Darunter sind auch die Top-Sehenswürdigkeiten wie das Vasa-Museum, der Junibacken oder der SkyView.

Stockholm Pass

Stockholm Pass

Stockholm ist  eine der schönsten Städte Europas und immer ein lohnenswertes Ziel für eine Städtereise. Allerdings gilt die schöne Metropole in Skandinavien auch als teures Pflaster, wenn man deutsche Preise als Maßstab nimmt. Allein schon deshalb ist der Stockholm Pass eine lohnenswerte Anschaffung. Bei diesem lässt sich eine Menge Geld sparen, denn insgesamt sind 75 Sehenswürdigkeiten der schwedischen Hauptstadt im Preis inklusive. Zudem können Sie die Fahrten mit dem Hop on Hop off Bussen und Booten kostenlos nutzen. Mit einem kleinen Reiseführer plus Karte werden Sie problemlos durch Stockholm geführt.

Stockholm Top 10 an Sehenswürdigkeiten: Von Gamla Stan bis Skansen

Stockholm gehört mit Abstand zu den schönsten Metropolen weltweit, aber welche Sehenswürdigkeiten müssen Besucher auf jeden Fall gesehen haben. Hier ist die Top 10, die von der Altstadt Gamla Stan bis hin zum Skansen reicht.

Vasa Museum Stockholm @Reisestockholm

Vasa Museum Stockholm @Reisestockholm

1.  Gamla Stan mit dem Königlichen Schloss

Die wunderschöne Altstadt von Stockholm gehört zu jeder Jahreszeit zum Pflichtprogramm. Die kleinen bunten Häuschen aus den vergangenen Jahrhunderten, der Stortorget und das Königliche Schloss sollte man auf jeden Fall einmal gesehen. Auch zahlreiche Museen und kleine Geschäfte haben hier eine Heimat gefunden.

2. Vasamuseum

Das Vasamuseum auf der Insel Djurgarden genießt mittlerweile Weltruhm. Die Vasa, ein Schiff aus dem 17. Jahrhundert konnte nach 333 Jahren geborgen und zu 95 Prozent restauriert werden. Ein wunderbares Zeugnis der Seefahrtsgeschichte Schwedens und dem Leben an Bord.

Öffentliche Verkehrsmittel in Stockholm: U-Bahn, Bus und Schiffe

Obwohl Stockholm sich über mehrere Inseln verteilt, verfügt die die Metropole über ein hervorragend ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz. Neben den drei U-Bahnlinien gibt es Busse, Züge, Schiffe und Straßenbahnen, um sich in der Stadt schnell fortbewegen zu können. Als Besucher empfiehlt sich der Kauf von Zeitkarten oder Stockholm Card.

Stockholm U-Bahn

Stockholm U-Bahn -Kevin Kee Pil Cho/imagebank.sweden.se

Zwar ist der Stadtkern von Stockholm nicht allzu groß geraten und man kann viele Sehenswürdigkeiten problemlos zu Fuß erreichen, dennoch ist die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln gerade als Besucher durchaus empfehlenswert. Man kann vollkommen auf ein Auto verzichten, da in der Stadt Maut- und hohe Parkgebühren anfallen. Des Weiteren kann man sich seinen individuellen Besichtigungsplan zusammenstellen, ohne große zeitliche Verluste in Kauf nehmen zu müssen.

Birka auf der Insel Björkö: Wikinger-Geschichte pur

Etwas 35 Kilometer außerhalb von Stockholm befindet sich die kleine Insel Björkö im Mälaren. Dort haben Archäologen die Überreste des einstigen Wikinger-Handelszentrums Birka gefunden. Besucher können per Boot auf die Insel gelangen und in die faszinierende Geschichte der Wikinger eintauchen.

Allerdings sollte man die Erwartungen nicht allzu hoch schrauben, denn die Überreste der einstigen Besiedlung sind nur teilweise zu erahnen und zu sehen. Vor allem Grabhügel und Steinsetzungen zeugen noch von Birka, das zwischen dem 8. und 10. Jahrhundert ein lebendiges Handelszentrum gewesen ist. Ausgrabungen jedoch haben wunderbare Alltagsgegenstände zu Tage gefördert, die in einem kleinen Museum in der Nähe des ehemaligen Hafens untergebracht sind.

Das Nobelmuseum in der Altstadt von Stockholm

Ähnlich wie Oslo wird Stockholm verständlicherweise mit dem Nobelpreis in Verbindung gebracht. Der Kosmopolit, der mit seinem Preis die höchste Auszeichnung der Wissenschaften schuf, lebte eine Zeit lang in Stockholm gelebt. Ihm zu Ehren wurde das Nobelmuseum in der Gamla Stan am berühmten Stortorget eingerichtet.

Das Nobelmuseum in der Altstadt von Stockholm

Das Nobelmuseum in der Altstadt von Stockholm (Ola Ericson/imagebank.sweden.se)

Alfred Nobel, der von 1833 bis 1896 lebte, verbrachte einen Teil seines Lebens in der schwedischen Hauptstadt. Mit der Erfindung des Dynamits schuf er sich zwar ein Lebenswerk, wäre ihm aber die zwielichtige Einsatzweise in vollem Umfang bewusst gewesen, hätte er möglicherweise darauf verzichtet. In seinem Testament verfügte er, dass Personen, die sich in den Bereichen Physik, Chemie, Medizin, Literatur und Frieden durch besondere Leistungen hervorgetan haben, an seinem Vermögen partizipiert werden. Daraus entstanden ist mit dem Nobelpreis der bedeutendsten wissenschaftliche Preis, der vollkommen unabhängig von der Nationalität vergeben wird.