Friends Arena in Stockholm

Mit der feierlichen Eröffnung der Friends Arena in Stockholm am 27. Oktober 2012 hatte die schwedische Fußballnationalmannschaft eine der modernsten Stadien Europas als neue Heimstätte. Mit einer Kapazität von 51.060 Plätzen beim Fußball und 67.500 Plätzen bei Konzerten wird die Friends Arena in Solna allen höheren Ansprüchen gerecht.

Friends Arena in Stockholm

Friends Arena in Stockholm

Seit 1937 war das Råsundastadion in Stockholm die Heimstätte der schwedischen Nationalmannschaft und Ausrichter zahlreicher Events in der Hauptstadt. Knapp 36.000 Zuschauer fanden darin Platz, aber den gewachsenen Ansprüchen vor allem in Sachen Sicherheit wurde diese Arena nicht mehr gerecht. 2009 erfolgte dann ebenfalls in der Gemeinde Solna der ersten Spatenstich für ein modernes Stadion, das nur knapp drei Jahre später am 27. Oktober 2012 feierlich von Kronprinzessin Victoria eröffnet wurde.

Friends Arena in Stockholm

Damit hatte die schwedische Fußball-Nationalmannschaft eine vollkommen neue Heimstätte mit moderner Architektur. Eine Besonderheit ist dabei sicherlich das verschließbare Dach, das auch bei schlechtem Wetter optimale Voraussetzungen für die Austragung unterschiedlicher Events bietet. Mit einem Fassungsvermögen von 51.060 Plätzen beim Fußball und 67.500 Plätzen bei Konzerten konnte man die Kapazität gegenüber dem alten Stadion fast verdoppeln.

Unter einem guten Stern für die Fußballnationalmannschaft steht die Friends Arena auch, denn gleich im ersten Länderspiel konnte Schweden die englische Mannschaft mit 4:2 besiegen. Zlatan Ibrahimovic avancierte mit drei Treffern und einem Tor des Jahres zum Matchwinner.

Friends Arena: Anreise

Die Anreise in die Arena erfolgt zumeist über die Solnaer Pendeltåg-Haltestation. Innerhalb von sieben Minuten ist gelangt man über den Hauptbahnhof (T-Centralen) zum Stadion. Zudem stehen 300 Parkplätze für Busse und 4.000 Parkplätze für Autos zur Verfügung.

Mehrmals täglich gibt es Führungen durch die beeindruckende Arena, die pro Person 125 SEK kosten. Weitere Informationen gibt es hier.

Bild: Friends Arena von Håkan Dahlström, CC BY – bearbeitet von reisestockholm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.