Riksdagshuset in Stockholm: Das Parlament in Schweden

Kaum ein anderes Gebäude hat in Stockholm seinerzeit so viel für Diskussionen gesorgt wie das Riksdagshuset. Die hohen Aushaben sowie der Baustil waren während der Bauzeit permanent umstritten, aber letztendlich wurde das monumentale Bauwerk doch noch zur Realität.

Riksdagshuset in Stockholm @fotoshopped.de

Riksdagshuset in Stockholm @fotoshopped.de

Wenn man sich im Zentrum von Stockholm auf die Suche nach Sehenswürdigkeiten begibt, wird man recht schnell auf das Riksdagshuset stossen, das auf der Insel Helgeandsholmen errichtet wurde. Die Mischung aus monumentalem und pompösen Baustil fällt einem als Besucher der Stadt gleich ins Auge. Allein die Realisierung der Entwürfe des Architekten Aron Johansson bedeutete einen fast unglaublichen Aufwand, so mussten 37.000 Kubikmeter Erdreich abgetragen und fast 10.000 Eichenpfäle zur Unterstützung verankert werden. Wie man leicht erahnen kann, sorgt ein solcher Aufwand für erheblichen Gesprächsstoff und so war das Riksdagshuset während seiner gesamten Bauzeit so umstritten wie kaum ein anderes Bauwerk in Schweden. Besonders der pompöse und ausufernder Baustil im Neubarock war vielen Bewohnern der Stadt ein Dorn im Auge, aber mittlerweile hat man sich mit den monumentalem Gebäude arrangiert.

Der Ausbau im Jahr 1980 bedeutete noch einmal eine erhebliche Veränderung, da die bis dato auch dort beheimatete Reichsbank ausziehen musste, weil der große Plenarsaal diese baulichen Maßnahmen erforderte.

Riksdagshuset in Stockholm: Führungen und Kontakt

Das Riksdagshuset in Stockholm kann mittels Führungen bei bestimmten Terminen besichtigt werden, allerdings sollte man sich im Vorfeld darüber direkt vor Ort informieren. Insbesondere großen Gruppen sowie Schulklassen werden gesonderte Führungen eingeräumt.

Riksdagshuset Adresse: 100 12 Stockholm

Telefonnummer: 08-786 40 00

Mail: riksdagsforvaltningen@riksdagen.se

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.